Innolines kompakt

Überschnittene Bohrpfahlwand mit querendem Großprofil

November
2019

Das Verfahren der überschnittenen Bohrpfahlwand ist heute eine bewährte Bauweise zur Herstellung kreisrunder oder ovaler Start- und Zielbaugruben für den Rohrvortrieb. Wenn allerdings ein Bestandskanal mit großem Querschnitt integriert werden muss, sind besondere statische Überlegungen und spezielle konstruktive Maßnahmen erforderlich.

Fachgespräche Rohrvortrieb

Oktober
2019

In den vergangenen Jahren hat der Rohrvortrieb einen gewaltigen Innovationsschub erlebt. Neu erschienene Normen und technische Arbeitsblätter regeln Planung und Bauausführung. Moderne Fugenkonstruktionen ermöglichen inzwischen den problemlosen Vortrieb von Strecken mit S-Kurven und engen Radien.

Aus diesem Grunde veranstaltet die S & P Consult GmbH im Januar 2020 erneut die beliebten Fachgespräche Rohrvortrieb als kostenlose Nach-Feierabend-Veranstaltung.

Ziel dieser Fachgespräche ist es, den am Rohrvortrieb Interessierten aus Ingenieurbüros, Bauunternehmen, Kommunen, Wissenschaft und Forschung ein Forum für den praxisbezogenen, informellen und regelmäßigen Austausch zu bieten.

Kurvenradien: Wann ist was erlaubt?

September
2019

Inzwischen ist es bei der Planung der Linienführung von Vortriebsstrecken nicht mehr ungewöhnlich, Trassen mit mehreren oder auch sehr engen Kurven zu konstruieren. Ist dies regelwerkskonform?

Schwieriger Vortrieb nicht nur unter der Erde

August
2019

Die Renaturierung der Emscher macht auch in den höher liegenden Netzbereichen umfassende Umplanungen notwendig. Im Bochumer Stadtteil Weitmar wurde daher, auch aufgrund von Überlastung des Bestandskanals aus dem Jahr 1909, der Bau eines neuen Sammlers für die Erstellung eines Trennsystems notwendig. In einem ersten Bauabschnitt erfolgte die Unterquerung der Hattinger Straße im bergmännischen Stollenbau (wir berichteten). Im zweiten Bauabschnitt erfolgte anschließend die Verlegung von Stahlbetonrohren DN 2400 im Rohrvortriebsverfahren.

Kanalbau im Verkehrsknotenpunkt am Pferdeturm in Hannover

Mai
2019

Im Rahmen der Neuordnung der öffentlichen Verkehrsflächen sowie der Erneuerung des Schienennetzes der ÜSTRA-Verkehrsbetriebe zwischen Pferdeturmkreuzung und Clausewitzstraße in Hannover erfolgte die Erneuerung des Regenwasserkanals DN 1000 in offener und geschlossener Bauweise.

Insbesondere die Herstellung des Zielschachtes stellte dabei aufgrund der unmittelbaren Nähe zu der im Drei- Minutentakt fahrenden Stadtbahn sowie im stark frequentierten Kreuzungsbereich des Pferdeturms in Hannover besondere Anforderungen an die Planung und Ausführung. Die anstehenden Bodenverhältnisse mit hohen Grundwasserständen trugen ebenfalls dazu bei.

Mehr Kraft mit CoJack

April
2019

CoJack wird meist ausschließlich als zuverlässiges Kontrollinstrument angesehen, um sicherzustellen, dass die Rohre während des Vortriebs nicht überbeansprucht werden. Dass CoJack auch bereits in der Planung den Vortrieb optimieren kann, zeigt eine anspruchsvolle Vortriebsmaßnahme in Essen-Dellwig.

Rohrvortrieb DN 600 im Luxemburger Sandstein mit fast 55 % Steigung

Februar
2019

Im Zuge der Erweiterungsmaßnahmen am Centre Hospitalier de Luxembourg (CHL) in Luxemburg-Rollingergrund sind Schmutz- und Regenwasserkanäle im Bereich eines Steilhangs mit einem Höhenunterschied von rd. 35 m herzustellen. Bei dem Steilhang handelt es sich um eine ausgewiesene, geschützte Waldfläche, so dass eine offene Verlegung auszuschließen ist.
Das seitens des Bauherrn mit der Gesamtmaßnahme beauftragte Ingenieurbüro BEST Ingénieurs-Conseils erteilte der S & P Consult GmbH den Auftrag über die Fachplanung einer geeigneten geschlossenen Bauweise.

Der innere Fugenverschluss beim Rohrvortrieb

Januar
2019

Nach Abschluss des Rohrvortriebs mit Stahlbetonrohren bleibt in den Fugen zwischen den beiden Rohrspiegeln stets ein Spalt bestehen, durch den Abwasser bis zur Hauptdichtung und damit auch bis zum Stahlführungsring vordringen kann. Es gibt verschiedene Methoden, die daraus resultierende Korrosion des Stahlrings zu vermindern oder zu verhindern. Welche Maßnahmen sind tatsächlich sinnvoll oder etwa schädlich, und was ist überhaupt erforderlich?

Erstellung eines nachhaltigen Instandhaltungskonzepts für die Bereiche Straße, Wasser und Abwasser der Stadt Altena

Oktober
2018

Nordrhein-Westfalen unterstützt Kommunen mit einer besonders angespannten Haushaltssituation unter anderem beratend über die TaskForce der Gemeindeprüfungsanstalt. Für Bereiche mit einem hohen Maß an Spezialwissen werden auch Kenntnisse von externen Beratungsgesellschaften einbezogen. Vor diesem Hintergrund erfolgte die Beauftragung der S&P Consult GmbH mit der Erarbeitung eines integralen Instandhaltungskonzeptes.

Schräg ausgeführte Kampfmittelsondierungen für einen Vortrieb in Bochum

September
2018

Das Tiefbauamt der Stadt Bochum beauftragte die S & P Consult GmbH im Jahr 2014 mit der Planung eines Rohrvortriebes DN 2400 in innerstädtischer Lage. Der Vortrieb besteht aus zwei Abschnitten von 203 m und 247 m Länge in einer Tiefenlage von bis zu 9 m unter dem Gelände. Die längere Vortriebsstrecke verläuft auf Grund verschiedener Zwangspunkte über etwa 95 m Länge unterhalb eines Privatgeländes mit Garagenbebauung und einem Erdwall mit wertvollem Baumbewuchs. Das betreffende Gelände war zur Zeit des Zweiten Weltkriegs mit einer Flugabwehrstellung belegt und Ziel starker Bombardierungen. Entsprechend wichtig war die gründliche Kampfmittelsondierung entlang der gesamten Trasse.

Seiten

Subscribe to RSS - Innolines kompakt